Montag, 2. Februar 2015

BMW INPA Tachojustierung erkennen - 1er 3er 5er 7er X6 ...

Laut aktuellen Studien wurde der Kilometerstand jedes dritten Gebrauchtwagens manipuliert. Die Manipulation des Kilometerstands im Kombiinstrument ist innerhalb von Sekunden möglich:


Es existieren professionelle Anbieter, die die Manipulation so durchführen, dass diese kaum nachvollzogen werden kann. Dazu ist es nicht nur notwendig, den Kilometerstand in allen Speicherorten zu ändern, die den Kilometerstand speichern, sondern auch alle Fehler zu löschen, die mit einem Kilometerstand abgespeichert wurden. Zusätzlich muss die Service-History mancher Fahrzeuge geändert oder gelöscht werden.
Zusätzlich zu den digitalen Veränderungen werden auch Verschleißteile getauscht, die auf die Laufleistung hindeuten können (Schaltknauf, Pedal-Gummis, Lenkrad,...).

Oftmals wird die Manipulation aber nicht bei solchen Profis durchgeführt, sondern bei günstigen Anbietern, die nur das Nötigste machen. In diesem Fall kann die Manipulation oft einfach nachvollzogen werden. Als erstes Indiz sollten die Verschleißteile wie Schaltknauf, Pedal-Gummis, das Lenkrad sowie die Sitze begutachtet werden. Wenn diese nicht so richtig zur Laufleistung passen, empfiehlt es sich, die Steuergeräte auszulesen.

Bei BMW-Fahrzeugen wird der Kilometerstand baujahresabhängig in verschiedenen Steuergeräten gespeichert:





  • Instrumentenkombi
  • EWS (Elektrische Wegfahrsperre) bzw. CAS (Car Access System)
  • Motorsteuergerät
  • Schlüssel
  • Lichtmodul (LKM/LCM/FRM)
  • Automatik-Getriebe-Steuergerät


  • Das Instrumentenkombi zeigt im Allgemeinen den Kilometerstand direkt an, das Auslesen des Kilometerstands führt da nicht weiter. Sinnvoller ist es da, den Fehler-/History-/Shadow-Speicher auszulesen und die zu den Fehlern abgelegten Kilometerstände zu überprüfen.

    Dies empfiehlt sich auch bei den anderen Steuergeräten.
    Zusätzlich sollten die Kilometerstände einzeln ausgelesen werden.

    Die Schlüssel können direkt bei den BMW-Händlern an der Theke ausgelesen werden.
    Ein geringerer Kilometerstand in den Schlüsseln bedeutet nur, dass der Schlüssel lange nicht verwendet wurde. Bei einem höherer Kilometerstand sollten die Warnlampen angehen.

    Wenn auch innerhalb der Steuergeräte kein Indiz auf eine Manipulation gefunden werden konnte, können die Steuergeräte noch manuell daraufhin überprüft werden, ob diese bereits geöffnet wurden.
    Oft findet sich ein Aufkleber als Siegel auf den Steuergeräten, der reißt oder abgenommen werden muss, wenn das Steuergerät geöffnet wird.
    Bei manchen Steuergeräten ist die manuelle Bearbeitung zur Manipulation nötig.
    Viele Steuergeräte können aber direkt per OBD2 beschrieben werden.

    Die Kilometerstände sowie Fehler-/Shadow-/Infospeicher an BMW-Fahrzeugen können mit INPA ausgelesen werden.

    Kommentare:

    1. Hallo,
      kann man bei einem BMW E83 noch Daten über das Fahrverhalten des Fahrers auslesen?
      Danke schon mal im Voraus

      AntwortenLöschen
    2. haha wenn man das könnte ;)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Sowohl die Kilometerstandsmanipulation als auch die Identifikation einer Tachojustierung ist mit entsprechenden Mitteln möglich.

        Löschen
    3. Hallo, funktionier ne tachangleichung km/h über ncs beim e46 facelift?

      AntwortenLöschen
    4. Hallo,man sieht meines wissens nur die Betriebsstunden mit inpa,lg

      AntwortenLöschen